Tagesbericht 11. Januar (erster Tag)


Mein erster Arbeitstag fing heute um 7:30 Uhr an. Ich war der erste im Büro. Und sollte deshalb im Büro warten, bis mein Betreuer da war. Mein Betreuer war auch gleichzeig der Chef der Firma. Da die Firma sehr klein war, war hier heute Morgen nicht viel los. Nach 30 Minuten bekam ich meine erste Aufgabe. Ich sollte alte Verpackungskartons klein machen und in den Abstellraum bringen. Das hat circa 90 Minuten gedauert. Anschließend um 09:30 sollte ich die Halterungen von Festplatten auseinander schrauben und wegschmeißen, das dauerte ungefähr 20 Minuten. Um 09:50 sollte ich einen Computer Formatieren. Das heißt mit hfHilfe einer CD die gesamten Daten eines Computers Löschen und ein neues Betriebssystem draufladen, in dem Fall war es Windows XP. Dies dauerte etwa 2 Stunden da der Computer lange zum Löschen der Dateien brauchte. Während der Computer die Dateien gelöscht hatte wurde mir das Innere einer Festplatte gezeigt mir wurde erklärt das, wenn man eine Festplatte aufmacht sie nicht mehr gültig ist da in ihr drin ein Vakuum ist und sie nicht mehr Funktioniert wenn Luft in ihr drin ist. Um 12:00 Uhr wurde mir dann das innere eines Computers gezeigt. Es war erstaunlich, wie viel Technik in so einem Computer drin steckt. Danach sollte ich 2 Datenträger aus dem Computer ausbauen. Ich musste dabei eine Art Armband tragen, damit ich geerdet war. Denn sonst wär die Gefahr groß, durch winzig kleine Mengen in meinem Körper gespeicherte Elektrizität die Computerchips zu zerstören also defekt zu machen. Dazu würden schon wenige Milli Amper reichen. Das dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Um 12:30 half ich dann Herr Roberts, der für die Hotline zuständig war, Pakete zusammen zu Falten und sie mit Papier zu füllen, damit die leicht zerbrechlichen Druckerpatronen beim Transport nicht beschädigt werden. Das nahm circa 90 Minuten in Anspruch. Danach um 14:00 Uhr half ich Herr Roberts dabei den Druckerpatronenstand zu überprüfen, da er einige Zeit nicht da war. Dies dauerte etwa eine halbe Stunde. Um etwa 14:30 Uhr wurde mir mein Arbeitsplatz gezeigt (siehe hinzugefügtes Bild) wo ich ein Computer mit eigenem Benutzerkonto und 2 Bildschirme zur Verfügung hatte. Bis 16:00 Uhr hatte ich dann Zeit die Sachen für meine Praktikums Mappe vorzubereiten. Um 16:00 Uhr habe ich mich bei allen Verabschiedet und bin gegangen. Es war ein schöner erster Arbeitstag, es hat mir sehr gut gefallen.

Zur Startseite